Dorothee Decker

"Im Stillsein entsteht Einsicht in den Kern unserer Existenz" (Agustoni)

  • Praktizierende der CranioSacralen Biodynamik              
  • Physiotherapeutin
  • Referentin für Themen über ganzheitliche Lebensführung
  • Trainerin für zeitloses Gewahrsein und Jin Shin Jyutsu
  • Coach für Stressmanagement und eine zeitgemässe Immunbalance


Ich bin Praktizierende der CranioSacralen Balance im Sinne der biodynamischen Präsenz. Mein Schwerpunkt liegt in der Cardiopathie und der Entwicklungsförderung für Säuglinge. Meine langjährige Erfahrung im Bereich von empirischen Wissenschaften und Meditation wird Sie mit einer in sich abgestimmten Kombination der links erwähnten Wege der Begleitung unterstützen.


Wo sich Balance einstellt, wird Abgespaltenes integriert und Starre weicht der Bewegung.

Dadurch öffnen sich Wege für:

  • Tiefe Entspannung, die das Wohlbefinden deutlich steigert, und somit Schmerzen lindert
  •  Lösung von vergangenen Eindrücken aus Gewebe und Nervensystem
  •  fließendes Gewahrsein in Wahrnehmung und Bewegung
  • Ganzheiliche Gesundheit, mit wachsender Achtsamkeit fürs Leben selbst .... wodurch sich Leichtigkeit, die Erfahrung innerer Stille und ein erweitertes Feld der Wahrnehmung einstellen ..

Ein Kontakt mit ihren Ressourcen wird die Selbstregulation aktivieren und Sie darin unterstützen alle Geschehnisse aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

"Wege der Balance" unterstützen ihr ganzes System darin, sich wieder an seine ursprünglichen, vitalen Kräfte zu erinnern. Diese werden von einer sehr subtilen Dynamik geführt und strömen wie 'Flüssíges Licht' in Gezeitenrythmen durch ihren ganzen Körper.
Eine behutsame und absichtslose Begleitung dieser Rhythmen kann sich positiv auf ihr ganzes Leben auswirken. Sie dient der Orientierung zum gesunden, innersten Wesenskern, bis hin zu einer tief empfundenen Resonanz mit dem frühen embryonalen Herzen, die Sie mit sich selbst eins sein und erfahren lässt:

Wirkliche Gesundheit ist wie ein Erwachen in die natürliche, heile Ordnung, die einmal der Beginn ihres Lebens war. Diese trägt zu Ausgewogenheit zwischen der inneren Wahrnehmung und dem äußeren Streben bei. Gesundheit kann von Krankheit nicht wirklich berührt sein, denn sie ist das Zentrum ihres Daseins. Wie ein stiller Partner .. einfach da, bedingungslos bereit, mit dem Herzen zu sehen ...

Da ist stille Freude jenseits von Zeit und Raum, die niemals gestört wird.


Entdecke sie in diesem Moment!

Diese Quelle des Lebens ist nur einen Atemzug weit entfernt.

Letztlich geht es darum, die Erfahrung einer uns innewohnenden Balance (=Gesundheit) ins Leben zu tragen.